Archiv der Kategorie: Tipps & Infos

Fusionen der gesetzlichen Krankenversicherungen

Fusionen der gesetzlichen KrankenversicherungenDie letzte Gesundheitsreform hat so manche Krankenversicherung zahlungsunfähig gemacht, andere wiederum haben sich mit großen, solventen Krankenversicherungen zusammengeschlossen. Betroffen von der Zahlungsunfähigkeit waren besonders die BKKs, wie z. B. die City BKK und die BKK Heilberufe, um nur zwei Beispiele zu nennen. Während die City BKK keinen Fusionspartner finden konnte und geschlossen wurde, fusionierte die BKK Heilberufe mit der DAK. Die Versicherten der DAK wurden diesbezüglich bereits schriftlich informiert. Weiterlesen →

Gibt es bei der Krankenkasse Schnäppchen?

Gibt es bei der Krankenkasse Schnäppchen?Egal, ob bei der Haftpflicht-, Kfz-, Gebäude- oder Hausratversicherung (weiterführende Infos unter  http://www.hausratversicherungen.com): Überall lassen sich Einsparmöglichkeiten finden oder es existieren Rabattaktionen. Früher war das auch bei der Wahl der Krankenkasse so, doch mittlerweile haben alle gesetzlichen Krankenkassen einen Einheitsbeitrag. Entsprechend steht die Frage im Raum, ob es nun egal ist, bei welcher Krankenkasse man versichert ist. Doch bei dieser Annahme ist Vorsicht geboten, denn nach wie vor unterscheiden sich die Krankenkassen im Service. Weiterlesen →

Zuzahlungen bei Rezepten

Zuzahlungen bei RezeptenWurden vor Jahren die meisten Medikamente komplett von der Krankenkasse übernommen, hat der Gesetzgeber inzwischen einen Riegel vor die Kostenexplosion im Gesundheitswesen geschoben. Zuzahlungen sind nun der Normalfall und variieren je nach Kostenpunkt des Medikaments. Für sozial benachteiligte Menschen besteht die Möglichkeit der Kostenbefreiung, wenn sie eine bestimmte Summe an Eigenleistung übernommen haben. Somit soll verhindert werden, dass finanziell benachteiligte Menschen aus Geldmangel auch die Arztbesuche vermeiden. Dies könnte jedoch durch verschleppte Krankheiten zu erhöhten Kosten für die Krankenkassen führen. Weiterlesen →

Krankenkassentipps zu HPV Viren

Krankenkassentipps zu HPV VirenHPV ist eine Krankheit, die unter den Begriff „Herpes“ fällt. Sie kann auf mehrere Arten übertragen werden. Bei der Infektion ist es bei diesem Virus so, dass sich meist an den Stellen Warzen bilden. Ist die Ansteckung im Analbereich oder Geschlechtsbereich geschehen – meist durch Geschlechtsverkehr – bilden sich auch hier Warzen. Das HPV ist jedoch nicht nur gutartig, sondern kann auch bösartig werden und den Körper extrem befallen und gefährden.

Bei Frauen ist deshalb auch häufig der Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert worden im Zusammenhang mit diesem Virus. Inzwischen ist es jedoch so, dass es eine Impfung gegen die HPV Viren gibt und sich Kinder zwischen 12 und 17 Jahren dagegen impfen lassen können. Diese Impfung wird offiziell empfohlen und daher auch von allen gängigen gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Bei einer privaten Krankenversicherung ist es natürlich wieder anders geregelt und daher muss sich hier jeder vorab genau informieren, ob die Impfung mit enthalten ist oder nicht. Die Impfung ist nämlich in drei Bereiche aufgeteilt und diese kostet schon mehrere Hundert Euro. Deshalb ist es wichtig dies vorher abzusprechen. Weiterlesen →

Elektronische Zigaretten aus Sicht der Krankenkassen

Elektronische Zigaretten aus Sicht der KrankenkassenObwohl das Rauchen für die meisten Menschen als gefährliches Laster angesehen wird, gibt es immer noch rund 25 Prozent der Bevölkerung, die als aktive Raucher zu bezeichnen sind. Die meisten Raucher würden diesem gefährlichen Laster gerne abschwören, jedoch wissen viele nicht, wie ihnen das gelingen soll. Oftmals sorgen unzählige gescheiterte Versuche dazu, dass am Ende eine entsprechende Frustration entsteht und der Raucher sich damit abfindet, den Nikotinentzug niemals erfolgreich meistern zu können. Weiterlesen →

Was sind „Igel“-Leistungen?

Was sind "Igel"-Leistungen?„Igel“-Leistungen, korrekt mit „IGel“ abgekürzt, stehen für die individuellen Gesundheitsleistungen. Dazu zählen alle medizinischen Service- und Vorsorgedienstleistungen, deren Kosten die gesetzlichen Krankenversicherungen nicht übernehmen. Sie sind nicht in deren Leistungskatalog integriert und müssen daher aus eigener Tasche bezahlt werden. Oft werden sie vom behandelnden Arzt angeboten und vom Patienten in Anspruch genommen, ohne dass dieser darüber informiert ist, dass er als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse keine Kostenübernahme dafür erwarten darf. Weiterlesen →

Günstige Studi-Versicherungen aushandeln

Günstige Studi-Versicherungen aushandelnWer sich dafür entscheidet ein Studium absolvieren zu wollen, denkt in erster Linie an die notwendigen Lehrgänge, einer passenden Unterkunft und einer Finanzierung. Versicherungen und deren notwendiger Schutz werden selten berücksichtigt. Ein umfangreicher Schutz ist wichtig, um in jeder Situation abgesichert zu sein. Eine Krankenversicherung ist wichtig, um bei einem Krankheitsfall ein Anrecht auf Behandlungen zu haben. Eine Krankenversicherung kann in Form einer privaten und gesetzlichen Versicherung abgeschlossen werden. Die preisgünstigere Variante ist während der Zeit des Studiums ein Schutz durch Familienversicherung. Die Gesetzgebung besagt, dass ein Studium erst dann begonnen werden darf, wenn eine Krankenversicherung besteht. Weiterlesen →

Was kostet die Zahnzusatzversicherung?

Was kostet die Zahnzusatzversicherung?Wer gesetzlich krankenversichert ist, weiß dass einige Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen in den letzten Jahren stark gemindert oder gestrichen werden mussten. Auch beim Zahnersatz muss der Versicherte inzwischen einen Großteil der Rechnung selbst begleichen oder eine zusätzliche Versicherung abschließen. Da hier schnell mehrere tausend Euro fällig werden können, ist eine private Zusatzversicherung fast unumgänglich. Die Zahnzusatzversicherung wird von verschiedenen Gesellschaften angeboten und nur wer hier vor einem Abschluss die Beiträge vergleicht, kann gutes Geld bei ähnlichen Leistungen sparen. Online lässt sich der Preisvergleich schon innerhalb weniger Minuten bewerkstelligen und mit ein paar persönlichen Grundangaben präsentieren die Vergleichsrechner schnell gute Ergebnisse. Weiterlesen →

Wartezeiten bei den Versicherungen

Wartezeiten bei den VersicherungenSchließt man eine Versicherung ab, so sollte man sich dessen bewusst sein, dass sie keineswegs mit sofortiger Wirkung oder auch automatisch in vollem Umfang besteht. Es gibt nämlich die Praxis der Wartezeiten, die von den Versicherungsanbietern eingeführt wurde, um zu verhindern, dass man einen Vertrag abschließt, weil bereits ein Schadensfall besteht oder in der nächsten Zeit absehbar ist. Es kann daher oft Monate oder sogar Jahre dauern, bis der volle Versicherungsschutz gewährt wird – und das, obwohl von Anfang an die vollen Beiträge zu leisten sind. Am häufigsten können die Wartezeiten bei zwei Versicherungsarten eintreten: der Rechtsschutzversicherung und der Krankenversicherung. Wie soll man sich nun aber verhalten, wenn man tatsächlich triftige Gründe dafür hat, so schnell wie möglich den vollen Versicherungsschutz in Anspruch nehmen zu können? Es empfiehlt sich, gezielt nach einer Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit zu suchen. Sie wird zwar eher selten angeboten, ist aber inzwischen nicht mehr unmöglich. Dasselbe gilt für Krankenversicherungen ohne Wartezeit. Weiterlesen →

Überversichert und unterversichert – beides falsch

Überversichert und unterversichert – beides falschIn Zeiten von Wirtschaftskrisen und der damit meist verbundenen hohen Arbeitslosigkeit ist es vielen deutschen Haushalten kaum mehr möglich, die monatlichen fixen Kosten adäquat zu bestreiten. Das zur Verfügung stehende Geld ist dann meist sehr knapp, sodass an allen Ecken und Enden drastisch gespart werden muss. Zahlreiche Familien beginnen nun ganz gezielt damit, ihre Ausgaben zu überprüfen und zu streichen, was nicht unbedingt nötig ist. Während einige hier jedoch hingehen und die Ausgaben für Lebensmittel senken, canceln wieder andere zunächst einmal alle unnötig erscheinenden Versicherungen. Weiterlesen →

Wechsel der Krankenkassenmitgliedschaft

Wechsel der KrankenkassenmitgliedschaftKrankenversicherungen können bei gesetzlichen oder privaten Anbietern abgeschlossen werden. So, wie man sich beispielsweise bei der Wahl des richtigen Stromanbieters über Aspekte wie Seriosität und Stromtarife erkundigt, sollte man auch bei der Wahl der passenden Krankenversicherung auf Tarife und Service achten. Ist man mit seiner aktuellen Krankenkasse unzufrieden, kann man zu einem anderen Anbieter wechseln. Hierbei gibt es jedoch einiges zu berücksichtigen.

Ist man beispielsweise gesetzlich versichert, so muss man mindestens für einen Zeitraum von 18 Monaten beim selben Anbieter gewesen sein, bevor man die Mitgliedschaft kündigen kann. Hierfür wird der Versicherer mit einer Frist von zwei Monaten zum Monatsende hin schriftlich über die Kündigung in Kenntnis gesetzt. Wird diese akzeptiert, erhält man ein Bestätigungsschreiben vom Versicherer. Sodann kann man sich an den neuen Versicherungsanbieter wenden und einen Mitgliedschaftsantrag ausfüllen. Mit dem Antrag muss die Kündigungsbestätigung des vorherigen Versicherers eingereicht werden. Wird dem neuen Antrag stattgegeben, bekommt man eine Mitgliedsbestätigung ausgehändigt. Es ist notwendig, diese der ehemaligen Krankenkasse zukommen zu lassen, da diese sonst davon ausgeht, dass man nicht neu krankenversichert ist. In diesem Falle würde die alte Mitgliedschaft weiter bestehen und die Beiträge wären auch trotz vorliegender Kündigung weiterhin zu leisten. Weiterlesen →

Zahlt die Krankenkasse das Augenlasern?

Zahlt die Krankenkasse das Augenlasern?Das Lasern der Augen kann für Menschen mit Sehschwäche eine sinnvolle Alternative zu Kontaktlinsen oder Brille sein. Nicht zuletzt, da gegen Kontaktlinsen nicht selten eine Unverträglichkeit entwickelt wird und Brillen sich an einigen Arbeitsplätzen als äußerst unpraktisch erweisen. Für viele kommen außerdem ästhetische Überlegungen hinzu. Somit kann es einige verschiedene Gründe geben, sich für das Lasern der Augen zu entscheiden. Die Kosten für eine solche Operation sind allerdings sehr hoch. Man kann da durchaus mit mehreren Tausend Euro für beide Augen rechnen. Problematisch ist vor allem, dass diese Kosten in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Weiterlesen →

Wie komme ich zurück in die GKV?

Wie komme ich zurück in die GKV?Viele Arbeitnehmer und Angestellte mit einem höheren Einkommen und vor allem Selbstständige sind oftmals Mitglied in einer privaten Krankenversicherung (PKV). Durch eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes oder der finanziellen Lage, etwa Verlust des Arbeitsplatzes, kann es allerdings sein, dass ein „Zurück“ in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) wegen der günstigeren Beiträge als sinnvoll erscheint. Wer Hartz IV empfängt, wird nicht nur ein kostenfreies Girokonto benötigen, sondern auch eine Krankenversicherung mit niedrigen Beiträgen. Doch leider ist der Rückweg in die GKV mit einigen Hürden verbunden. Weiterlesen →

Wer finanziert die Kosten des Pflegeheims?

Wer finanziert die Kosten des Pflegeheims?Die Differenz zwischen den Kosten eines Pflegeheims und den Leistungen, die durch die Pflegeversicherung abgedeckt sind, wird ständig größer. Zwar steigen bei anerkannter Pflegestufe mit zunehmender gesundheitlicher Beeinträchtigung auch die Pflegesätze. Aber sie decken die Heimkosten bei Weitem nicht. Oft reicht nicht einmal der Einsatz der Rente und der Ersparnisse für einen Platz im Pflegeheim.

Ist in einem solchen Fall das Vermögen der pflegebedürftigen Person aufgebraucht, springt das Sozialamt ein. Der zu unterstützenden Person wird ein monatliches Taschengeld von 90 Euro belassen sowie ein Guthaben von 2.600 Euro als „Notgroschen“. Die staatliche Hilfe wird aber nach Möglichkeit wieder eingetrieben. Erster Ansprechpartner dafür ist der Lebenspartner. Falls dieser aber nicht mehr lebt oder keine finanzielle Unterstützung leisten kann, sind die Kinder der pflegebedürftigen Person gefragt. Denn es gibt nicht nur eine Unterhaltspflicht der Eltern gegenüber den Kindern, sondern (wenn auch deutlich abgeschwächt) in der umgekehrten Richtung. Weiterlesen →